Neuigkeiten

KfW-Förderung:

Ab Januar 2016 steigen die Fördersätze der KfW Maßnahmen für Einzelmaßnahmen auf voraussichtlich 15% der

zuschußfähigen Kosten. Näheres auf der KfW-Website  www.kfw.de

Solarthermie und Biomasse:

Seit Juni 2015 gelten für thermische Solaranlagen und Biomassekessel neue Förderrichtlinien.

Pro m² Kollektorfläche werden bei heizungsunterstützenden Anlagen 140,-€ als Förderung bereitgestellt - mindestens aber 2.000,-€, für den gleichzeitigen Ersatz eines alten Heizkessels durch ein Öl- oder Gas-Brennwertgerät gibt es nochmals 500,-€ als Kombibonus.

Für reine Warmwasseranlagen ab 3m² Kollektorfläche gibt es 500,-€ Förderung.

Die Förderung für Biomassekessel (Pellets / Scheitholz / Hackschnitzel) wird mit erhöhten Fördersätzen ( 2.000,-€ für Scheitholz, 3.500,-€ für Pelletkessel, 2.000,-€ für Pellet-Kaminofen mit Wassertasche) fortgesetzt.

weiter zur BAFA Seite 

Die KfW unterstützt Bauherren z.B. bei Dämmung, Fensteraustausch und Heizungserneuerung

Aktuelle Förderprogramme der Kfw unter: http://www.kfw.de/kfw/de/inlandsfoerderung/index.jsp

Die Antragstellung für KfW Zuschüsse auf Einzelmaßnahmen (Kesseltausch / Wohnraumlüftung) kann von mir durchgeführt werden.

 

Wasser- / Wärmemengenzähler:

Seit dem 01.Januar 2015 sind Messgeräteverwender (i.d.Regel der Betreiber) verpflichtet, neue Messgeräte innerhalb von 6 Wochen nach Inbetriebnahme beim Eichamt zu melden.  www.eichamt.de